Wappen Helgoland

Liebe Seglerinnen und liebe Segler,

Der Herkulesturm ist ein römischer Leuchtturm aus dem 2. Jahrhundert in A Coruña, Galicien, der als das Wahrzeichen der Stadt gilt. Der Leuchtturm zeigt ein Festfeuer von 4 Sekunden Länge und 20 Sekunden Wiederkehr, das eine Nenntragweite von 23 Seemeilen hat. Der Turm gilt deshalb auch als ältestes aktives Sichtzeichen der Seeschifffahrt.

Auch der Crew der S/Y „Wappen von Bremen“ mit Schiffer Michael Rapp, aus A Coruña auslaufend, weist das aktive Schifffahrtszeichen aus der Zeit des römischen Kaisers Trajan den sicheren Weg an der -Costa da Morte- um das Kap Finisterre nach Vigo. Von dort geht es weiter zu den Islas Cies und nach Cascais bei Lissabon, dem südlichsten Punkt dieser Reise von insgesamt 1.109 sm. Schließlich segeln wir weiter nach Porto und auch diese tolle Stadt wird natürlich ausgiebig erkundet.

Coruna Klein Lisboa Klein 

 

Doch wir müssen zurück, gegen den „Norder“ kreuzend, ein zweites Mal um Kap Finisterre und den Herkules Leuchtturm und um das Kap Punta Estaca de Bares in Galicien, dem nördlichsten Punkt der iberischen Halbinsel in das liebliche Ribadeo an der Grenze nach Asturien, in dem man sich fast wie in der Schweiz fühlt und welches uns für die Strapazen reichlich entschädigt. Denn auch hier, wie während der ganzen Reise, können wir die hervorragenden Weine des Rais Baixas und die außergewöhnlich gute Küche Galizien genießen. Tatsächlich bleibt uns wenig Zeit und so geht es zurück zum Ausgangspunkt der Reise nach  A Coruña, wo wir diese schöne und abwechslungsreiche Reise in der geschichtsträchtigen Altstadt mit einem zünftigen Schifferessen in einer „Schinkeria“, in der vielleicht schon Maria Pita den Sieg über Sir Francis Drake gefeiert hat, beenden. Nur zu gerne wären wir weiter gesegelt, denn es gibt hier noch viel zu entdecken!

Michael Rapp