Liebe Leute an Land,
heute haben wir uns bei herrlichem Sonnenwetter mit einem Schlag zur Innenstadt von Lissabon mit Schiff und Crew vertraut gemacht. Auf dem Weg lag mit dem Torre de Belem das Wahrzeichen der portugiesischen Seefahrer, welches viele Entdecker und Handelsschiffe verabschiedet und nicht ganz so viele wieder wohlbehalten begrüßt hat. Lissabon von der Seeseite war ein Erlebnis.

Ahoi Kameraden,

zum Schluß hatte es etwas Gespenstisches. Als heute morgen um 7 der Anker auf ging in der riesigen Bucht von Peniche, herrschte stockdustere Nacht. Und pottendicker Nebel. Und Totenflaute. Ich konnte am Ruder die "Heber-Gang" nur schemenhaft erkennen. Dann ging es unter Radar langsam voran, diversen Fischern musste ausgewichen werden. Aber die kleinen, die kein AIS hatten, waren schwer zu erkennen. 1 davon tauchte plötztlich an Steuerbord auf und zwang uns zu einem Ausweichmanöver.

Ahoi Kameraden!

Portugal

Vor der Kust´ von Portugal
Sah`n wir einen kleinen Wal.

Und der Wind kommt schön aus Nord;
Er bläst uns alle Sorgen fort.

Nun woll`n wir nach dem Lande gehen.
Wir können es von See schon sehen.

Das ergibt für uns viel Sinn:
Es zieht uns zu dem Portwein hin.

Den soll es hier in Mengen geben.
Was bringt es auch, das karge Leben!

Doch leider macht der Port auch heiter.
Drum fahren wir gleich morgen weiter.

Ahoi Kameraden!

In der Bordküche hatte ich es mir wie folgt vorstellt:

Kulinarik an Bord (frei nach Wilhelm Busch)

Der Erberhard hat mit Bedacht
eine Angel mitgebracht.
Schwuppdiwupp, da wird nach oben
Der erste Fisch herauf gezogen.
Schwuppdiwupp, jetzt Numero zwei
Und danach folgt Numero drei.
Schwuppdiwupp, nun numero vier
Schwuppdiwupp, dich haben wir.
Die Claudia kommt mit Labskaus
Oha, das gibt ein Festeschmaus.
Mit grünen Gurken, roter Beete

Ahoi Kameraden!

Biscaya

Hoch die Wellen mit viel Gischt
die Mugs es von der Back fix wischt.

Der Wind, er kommt mit Sturmesstärke.
Wir gehen vorsichtig zu Werke.

Wie immer ist es gegenan.
Doch jeder tut hier, was er kann.

Das Wasser kalt, das Licht diffus,
abends gibt es Apfelmus.

Dann ist ja aller klar, ja?
Wir sind in der Biscaya!