Hallo liebe Hochseesegelbegeisterte,

Hier meldet sich die Crew der "Wappen von Bremen" von Ihrem Törn von
Glasgow über die Hebriden, Färöer, Trondheim, Svolväer nach Tromsö.

Nachdem wir bei herrlichem Segelwetter und 4-5 Windstärken von den Hebriden
nach Torshavn auf die Färöer gesegelt sind, haben wir zum Frühstück
dänische Spezialitäten genossen. Bei Sonnenschein wurde der Landgang
genutzt, um die Insel per Bus zu erkundigen. Beim Auslaufen wurden Diesel
und Wasser nach gebunkert, um für die sichere und schnelle Überfahrt nach
Trondheim abgesichert zu sein. Wir müssen die 450 Seemeilen in drei Tagen
geschafft haben, Eintreffen in Trondheim voraussichtlich am Samstag, den
01. Juli.

Die Crew ist wohlauf, gut genährt und freut sich auf die kommenden drei
Tage auf See.

Beste Grüße vom Schiffer Michael Rapp und der Wappencrew

Torshavn auf den Färöer

Hallo liebe Hochseesegelbegeisterte,

Hier meldet sich die Crew der "Wappen von Bremen" von Ihrem Törn von Glasgow über die Hebriden, Färöers, Trondheim, Svolväer nach Tromsö.

Nachdem wir am Samstagmorgen nach ausgiebigem Frühstück die schöne Inverkip Marina verlassen haben, sind wir über den den Firth of Clyde bei 5-6 Windstärken in den North Channel zwischen Nordirland und Kintyre eingelaufen. Von dort mussten wir uns gegen Strom und Wind erst den freien Seeraum vor der Insel Islay erkämpfen. Danach ging die Fahrt mit Kurs Nord, südlich von der Insel Tiree, in der Sea of the Hebrides und durch den Little Minch, also durch die Passage zwischen Schottland und den Hebriden zur Hauptsadt Stornoway auf der Isle of Lewis die wir heute Vormittag um 10.15 Uhr erreicht haben.

Schiff und Mannschaft sind wohlauf und nachdem die Crew geduscht und den hübschen kleinen Hafen mit nahegelegenem Castle erkundet haben, wurde etwas Frischwasser gebunkert und um 14.30 Uhr abgelegt mit Kurs auf Tórshavn/Färöers.

Wir erwarten östliche Winde und hoffen das die Tümmler und Robben unser Schiff weiterhin begleiten.

Beste Grüße vom Schiffer Michael Rapp und der Wappencrew





Liebe Segelfreunde,

nach einer Woche machen wir heute mal wieder in einem Hafen fest. Von Kirkwall ging es über St. Kilda und Vatersay Bay nun nach Campbeltown.
Der letzte Seetag verabschiedet sich mit Atlantikdünung und Flaute. Das Aufklaren beginnt, dann werden wir die Großstadt erkunden.
An Bord alles wohlauf !

Christian und Crew




Liebe Freunde und Interessierte der SKWB,

das Wappen ist gestern in Kirkwall angekommen, an Bord ist alles wohlauf!
Mit wechselnden Windstärken sind wir an der schottischen Ostküste entlang gen Norden gesegelt und nun in der Hauptstadt der Orkney's angekommen. Die Überfahrt war schnell und vom Wind begünstigt. Die Begeisterung für das neue Schiff ist bei der Mannschaft groß !
Mittags geht's gleich weiter, gen Südwesten zu den Hebriden.

Es grüßt die Crew der Wappen von Bremen



Liebe Leute an Land,

wir sind seit Pfingstsonnabend unterwegs. Es began mit der Regatta Bremerhaven-Helgoland. Auf der Weser hatten wir zwar Wind 2-3, aber genau von achtern und so sind wir mit Gennaker die Weser rausgekreuzt.

Weiter darußen wurde es dann windstill, einer nach dem anderen meldeten sich von der Reagatta deswegen ab, wir haben bis zum Ziel durchgehalten.
Der Pfingstsonntag wurde für Manövertrainig genutzt.An den Regatta Rund Helgoland haben wir nicht teigenommen.

Der Nachmitag wurde beim schönsten Wetter unterschiedlci genutzt. Besuch der Düne, Sauna oder ausruhen.
Seit Pfingstmontag sind wir nun auf dem Weg nach Edinburgh. Das Wetter war sehr wechselhaft. Zunächst flau, dann mehr Wind,dann Sturm und wieder mäßig.

An Bord alles wohlauf.

beste Grüße von der Wappen
Andreas Reich, Andreas Schilling, Egbert Latza, Harald Stubbemann,Henrike Thomssen, Jan Holstermann, Joachim Zimmermann, Peter Schikora, Rasmus Zalewski mit Schiffer Winne.