Liebe Segelfreunde,

Den Hardangerfjord haben wir mit einer guten Portion Regen verlassen. Je weiter wir nach Westen segelten desto besser wurde das Wetter. Auf der kleinen Insel Utsira mit Norwegens westlichstem Punkt haben wir noch einen Zwischenstop eingelegt. Am nächsten Tag ging es dann weiter. Bei beständigem Wind aus NW konnten wir gut Süd machen. Vor Helgoland holte uns dann doch noch eine Flaute ein. Wir verbrachten einen netten Tag auf Helgoland. Heute morgen haben wir Helgoland zeitig verlassen und segeln jetzt bei westlichen Winden weseraufwärts mit Ziel Bremerhaven, wo die Reise enden wird.

Es grüßt ein letztes mal die Crew von der Bank
Liebe Segelfreunde,

Wir segeln momentan entlang der norwegischen Fjordlandschft Richtung Süden.

Den Sognefjord haben wir uns bei unterschiedlichen Windbedingungen ersegelt.
Passende Anlieger, Düsen- und Kapeffekte allerdings auch Zeiten mit sehr wenig Wind, bei der wir die eindrucksvolle Fjordlandschaft in aller Ruhe geniessen konnten.

Bergen war dann der nächste Hafen. Betriebsame Stadt mit viel Leben. Landausflug mit der Flambahn durch die norwegische Bergwelt vorbei an gigantischen Wasserfällen.

Von Bergen sind wir dann weiter Richtung Süden gesegelt, durch den Lokksund hinein in den Hardangerfjord. Tiefhängende Wolken mit etwas Regen dabei sind unsere Begleiter. Schneebedeckte Berge sind überall zu sehen. Stop in Jondal mit Ausflug zum Folgefonna Gletscher mit professioneller Ausgerüstung (Eispickel, Steigeisen, Leine, Helm und dicken Klamotten) ging es zur Gletscherkante mit Blaueissichtung.

An Bord ist alles wohlauf.
Aktuelle Position im Hardangerfjord: 60 00.40 N, 005 55.23 E

Es grüßt die Crew von der Bank

Liebe Segelfreunde,

wir haben am vergangenen Samstag die Bank von der Regattacrew übernommen.
Nach der Proviantierung konnten wir Blyth am Nachmittag verlassen.
Bei Winden aus aus zunächst südlichen Richtungen kommen wir unserem ersten
Ziel dem Sognefjord auf Raumschotskursen flott näher. Einige britische und norwegische Förderplattformen haben wir passiert. Wir werden heute Nacht in den Sognefjord einlaufen.

An Bord ist soweit alles wohlauf.

Es grüßt die Crew von der Bank.

Zwischenmeldung: Bank ist 50sm vor dem Eingang Firth of Forth. Wind in Böen um 40 kn mit ruppiger See. Haben Sturmjib und Groß mit Reff III oben. Alle wohlauf. 12UTC 56.20.82N 0.52.14W Melanie und Crew

Zur beginnenden Nacht meldet sich nochmals die BvB. Heute früh ist bei 20 kn der Moana der Mast gebrochen, als sie nur ca 4 sm nördlich von uns war. Die Bank hatte das Relay übernommen. Alle sind zum Glück save. Moana bat alle Teilnehmer die Regatta fortzusetzen. Wir wünschen ihrer Crew eine sichere Rückkehr. An Bord sind wir sehr guten Speed gefahren. Top speed 18,8 unter Gennaker. Leider ist später das 7/8 Fall am Kopf gebrochen. Wir bereiten uns nun auf einen harten Mittwoch vor: 55 kn werden in Böen erwartet. Alle sind wohlauf. Melanie und Crew 20.00UTC 56.33.11N 002.35.97E