Wir grüßen aus Bequia auf den Grenadines.
Es ist hier auf der Ankerposition bei Lower Beach ein herrlicher Morgen mit gleißender Sonne, tiefblauem Himmel und 29 Grad.
Leider war das nicht immer so.
Wir hatten bisher bei O-SO 6-7 viel zu viel Wind und zwischendurch auch viel zu viel Regen.
Bereits bei unserem Start in Antigua in der Catamaran-Marina am vergangenem Samstag, der sich um drei volle Tage wegen mehrerer umfangreicher Reparaturarbeiten an Bord verzögerte, zeichnete sich eine sehr belebte Passage nach Grenada ab. Dass wir uns dann allerdings bei sehr starken östlichen Winden so intensiv durch die See kämpfen mussten, war kein Zuckerschlecken. Durch den tagelangen Ostwind hatte sich eine wild tanzende See von 3m aufgebaut, wobei kaum zwischen Gischtfontänen und tropischen Regenschauern zu unterscheiden war.
Grenada hat dann aber für alles entschädigt, eine tolle Port Louis Marina mit Schwimmbad und eine noch tollere Rundfahrt über die Gewürzinsel.
Als nächstes haben wir Sandy-Island auf Carriacou besucht, eine kleine Insel mit Sandstrand und Palmen in der Hillsborough-Bay. Auch hier waren Windgeschwindigkeiten von bis zu 35 knt am Anker keine Seltenheit und dazu regelmäßige Regenschasuer. Ein wirklich sehr interessantes Karirbik-Erlebnis, aber der Anker hat gehalten und immerhin haben wir es geschafft, einmal mit dem Dinghi zur Tropeninsel über zu setzen.
Ein besonderes karibisches Idyll in den Grenadines sind die Tobago Cays mit dem Horseshoe-Reef. Wegen starker Ostwinde war des Reef allerdings tabu, daher haben wir uns in der westlichen Bacht von Mayreau, der Saline-Bay vor Anker gelegt. Hier haben wir das typische karibische Flair und gekühltem Bier in der Strandbar genossen.
Mittags dann die nächste Etappe nach Bequia, wo wir heute in der geschützen Admirality-Bay vor Anker liegen.
Heute Abend wollen wir zur 60 sm entfernten Marigot-Bay auf St. Lucia starten.
Und dann ist noch ein Step auf den Les Saintes vorgesehen eher wir am Donnerstag wieder nach Antigua zurück kehren werden, dann aber wohl mit nachlassenden Winden und bei den Vorhersagen hat bisher alles gestimmt.
Es grüßt die Crew um Schiffer Hans-Hermann Siemers
Alles an Bord ist wohlauf.
Bequia am sa, den 13.01.2018 um 11.30 LT