Liebe Freunde und Interessierte der SKWB,

das Wappen ist gestern in Kirkwall angekommen, an Bord ist alles wohlauf!
Mit wechselnden Windstärken sind wir an der schottischen Ostküste entlang gen Norden gesegelt und nun in der Hauptstadt der Orkney's angekommen. Die Überfahrt war schnell und vom Wind begünstigt. Die Begeisterung für das neue Schiff ist bei der Mannschaft groß !
Mittags geht's gleich weiter, gen Südwesten zu den Hebriden.

Es grüßt die Crew der Wappen von Bremen



Liebe Segelfreunde,

wir haben am vergangenen Samstag die Bank von der Regattacrew übernommen.
Nach der Proviantierung konnten wir Blyth am Nachmittag verlassen.
Bei Winden aus aus zunächst südlichen Richtungen kommen wir unserem ersten
Ziel dem Sognefjord auf Raumschotskursen flott näher. Einige britische und norwegische Förderplattformen haben wir passiert. Wir werden heute Nacht in den Sognefjord einlaufen.

An Bord ist soweit alles wohlauf.

Es grüßt die Crew von der Bank.

Liebe Leute an Land,

wir sind seit Pfingstsonnabend unterwegs. Es began mit der Regatta Bremerhaven-Helgoland. Auf der Weser hatten wir zwar Wind 2-3, aber genau von achtern und so sind wir mit Gennaker die Weser rausgekreuzt.

Weiter darußen wurde es dann windstill, einer nach dem anderen meldeten sich von der Reagatta deswegen ab, wir haben bis zum Ziel durchgehalten.
Der Pfingstsonntag wurde für Manövertrainig genutzt.An den Regatta Rund Helgoland haben wir nicht teigenommen.

Der Nachmitag wurde beim schönsten Wetter unterschiedlci genutzt. Besuch der Düne, Sauna oder ausruhen.
Seit Pfingstmontag sind wir nun auf dem Weg nach Edinburgh. Das Wetter war sehr wechselhaft. Zunächst flau, dann mehr Wind,dann Sturm und wieder mäßig.

An Bord alles wohlauf.

beste Grüße von der Wappen
Andreas Reich, Andreas Schilling, Egbert Latza, Harald Stubbemann,Henrike Thomssen, Jan Holstermann, Joachim Zimmermann, Peter Schikora, Rasmus Zalewski mit Schiffer Winne.

Zwischenmeldung: Bank ist 50sm vor dem Eingang Firth of Forth. Wind in Böen um 40 kn mit ruppiger See. Haben Sturmjib und Groß mit Reff III oben. Alle wohlauf. 12UTC 56.20.82N 0.52.14W Melanie und Crew

Zur beginnenden Nacht meldet sich nochmals die BvB. Heute früh ist bei 20 kn der Moana der Mast gebrochen, als sie nur ca 4 sm nördlich von uns war. Die Bank hatte das Relay übernommen. Alle sind zum Glück save. Moana bat alle Teilnehmer die Regatta fortzusetzen. Wir wünschen ihrer Crew eine sichere Rückkehr. An Bord sind wir sehr guten Speed gefahren. Top speed 18,8 unter Gennaker. Leider ist später das 7/8 Fall am Kopf gebrochen. Wir bereiten uns nun auf einen harten Mittwoch vor: 55 kn werden in Böen erwartet. Alle sind wohlauf. Melanie und Crew 20.00UTC 56.33.11N 002.35.97E