WvBIIIvorGronland2008

Wer war Magnus Müller? Hatte er nicht irgendwie etwas mit Ernst Burmester und dem Tanja-Pokal zu tun, den die Segelkameradschaft „Das Wappen von Bremen“ e. V. alljährlich auslobt? Viel mehr weiß heute kaum noch jemand über den charismatischen Mitbegründer des Vereins, denn „Maggi“ starb bereits 1951 im Alter von 38 Jahren bei einem Verkehrsunfall. Doch der sagenumwobene Name seiner Yacht „Tanja“ blieb bis heute im Gedächtnis.

Die Autoren Rainer und Elke Persch nehmen den Leser mit auf eine spannende und auch sportliche Reise durch Zeit und Raum, indem sie die „private“ Lebensgeschichte Magnus Müllers mit den politischen Entwicklungen seiner Zeit und der Vereinsgeschichte der Segelkameradschaft verknüpfen. Der Zweite Weltkrieg und das Leben in Deutschland unterm Hakenkreuz waren untrennbar verbunden mit dem Wohl und Wehe der SKWB in jenen Jahren. Die Sportvereine waren den Gesetzen der „Gleichschaltung“ unterworfen. Dabei geriet die „Führung“ eines Vereines schnell zu einem Drahtseilakt. Und doch fühlten sich die „Altvorderen“ der SKWB inspiriert zu einer beispiellosen Serie spektakulärer Erfolge. Die sprichwörtliche „Liebe zur See“ erwachte nach dem Krieg dann auch sehr schnell wieder zu neuem Leben.

„Segeln durch stürmische Zeiten“ ist sorgfältig recherchiert, reich bebildert und basiert im Wesentlichen auf dem umfangreichen Archiv der Segelkameradschaft. Hinzu kommen Interviews mit Zeitzeugen sowie Fotos und Dokumente, die von mehreren Kindern der „Altvorderen“ zur Verfügung gestellt wurden. Ich danke dem Autorenteam, Licht in eine Epoche des Hochseesegelns gebracht zu haben, die allmählich in Vergessenheit zu geraten droht.

Wer die ganze Geschichte über Magnus Müller und die SKWB lesen möchte, kann das Buch direkt bei Rainer Persch () zum Subskriptionspreis bis zum 28. Februar für 15 Euro vorbestelle. Ab Anfang März 2018 erfolgt die portofreie Zustellung mit Rechnung an die von Euch genannte Postadresse. Der spätere Buchhandelspreis beträgt 16,90 Euro.