foto 07.12.17 21 35 34 af04fDie SKWB bietet auch diesen Winter wieder einen Kurs für den Sportbootführerschein-Binnen an. Zusätzlich wird es vier Termine geben, damit auch das zusätzliche Wissen für den Sportbootführerschein-See vermittelt wird.

Wann findet der Kurs statt?:

Start ist der 26. November 2018 (18:30-20:30 Uhr). Anschließend findet der Kurs wöchtlich am Montag um 18:30-20:30 Uhr statt.
(Außerhalb der Ferien)

 

Heute wurden einige Bilder vom Hochseeseglerabend 2018 im Rathaus zu Bremen für die Teilnehmer bereitgestellt. Sollten Sie Interesse haben, so wenden Sie sich bitte für den Zugangscode an die SKWB-Geschäftsstelle.

IMG 9005 c4023Wir haben die Herbsttour am Samstag 30. September 2018 in der Strander Bucht mit der Teilnahme an der Jugend-Regatta Kiel - Travemünde um den berühmten "Commodore Cup" begonnen. Dies ist eine Regatta, die durch die SKWB federführend nun schon zum fünften Mal mit organisiert wird. Nach kurzer Startkreuz wurde durch die Jugend-Schifferin Katharina das Kommando zum Setzen des A3 gegeben, der uns vorbei am Kieler Leuchtturm bis zur Nordspitze Fehmarns führte. Für den Kurs in die Lübecker Bucht wechselten wir auf Genua. Im weiteren Verlauf haben wir die Segelfläche mehrfach angepasst und sind um 18:30 Uhr durch die Ziellinie vor Travemünde gegangen - nach einer spannenden und lehrreichen Regatta für die gesamte Crew. Die gute Stimmung an Bord wurde beim geselligen Grillabend - organisiert vom Lübecker Yachtclub e.V. - aufrecht erhalten.

IMG 7304 77ea4Es war das erste Mal, dass sich ein reines Damenteam zum Training an Bord der 'Bank von Bremen' traf. Der Aufruf sprach sich schnell rum, der Andrang war groß und so gab es sogar eine Warteliste. Diese tolle Idee haben wir Ines aber auch Bodo zu verdanken.

Am Freitag dem 14. September trafen 11 Seglerinnen an Bord der „Bank von Bremen“ in Olpenitz ein.

Nachdem wir uns in St. Petersburg für das Champions League Finale qualifiziert hatten, entschieden wir uns, dass selbe erfolgreiche Team auch nach St. Moritz zu schicken. Am Mittwochnachmittag (29.8.) starteten wir in Richtung Schweiz.
Der Donnerstag begrüßte uns mit Sonnenschein und keinem Wind. Die ‚Locals’ erklärten uns, dass bei Sonne der thermische Majola-Wind einsetzt. Gegen 16 Uhr starteten wir in unsere erste Wettfahrt, ein guter Start bedeutete aber nicht automatisch eine Top-Platzierung. Der durchgehend drehende Wind spülte uns stückweise nach hinten.